Thüringen? Wir sinds?

Handwerk. Wirtschaft. Heimat.

Eine Initiative von

Mit freundlicher Unterstützung von

Mit freundlicher
Unterstützung von

THÜRINGEN?

DAS SIND DIE HIER!

Banken & Finanzen

Frage 1 –  Interview mit Herrn Peter Neuhaus von der Volksbank Thüringen Mitte. Möchten Sie uns kurz vorstellen, was Ihre Firma genau macht?
Gerne, bei uns ist der Name Programm. Wir suchen und finden für unsere Kunden und Mitglieder maßgeschneiderte Lösungen in wirklich allen Finanzfragen. Dabei bieten wir moderne digitale Lösungen ebenso an, wie die klassische Filiale mit einem persönlichen Gesprächspartner vor Ort. 

Frage 2 – Ihr Unternehmen steht für regionales und genossenschaftliches Bankgeschäft. Was macht es besonders?
Als Genossenschaft sind wir der besonderen Förderung unserer Mitglieder verpflichtet und als regionale Volksbank fühlen wir uns den Menschen und Unternehmen von Erfurt bis Hildburghausen in besonderem Maße verbunden. Aus diesem Grund unterstützen wir auch jedes Jahr unzählige Vereine in ihrer ehrenamtlichen und gemeinnützigen Arbeit.

Frage 3 – Gibt es aktuell Themen, die Sie besonders beschäftigen?
Ja sicher, wir suchen Nachwuchs und junge Kolleginnen und Kollegen! Ich freue mich über jede Bewerbung motivierter junger Menschen für unseren spannenden Beruf.

Frage 4 – Was ist Ihr persönliches Statement zu Thüringen?
Sympathische Menschen, kulturelle Highlights, eine wundervolle Natur und insgesamt eine spannende Verbindung von Tradition und Moderne. Ich bin vor 26 Jahren nach Thüringen gezogen und finde es jeden Tag prima.

Frage 1 – Wir stellen Ihnen heute die Sparkasse Mittelthüringen aus Erfurt vor. Im Interview haben wir Herrn Hans-Georg Dorst. Guten Tag Herr Dorst, möchten Sie uns kurz vorstellen, was Ihre Firma genau macht?
Als größter Finanzvolldienstleister in der Region bieten wir kompetente Beratung zu allen Themen rund um’s Geld: Sparen, Anlegen, Kredite, Immobilien und Versicherungen.
 
Frage 2 – Ihr Unternehmen steht für Engagement vor Ort! Was macht es besonders?
Wir engagieren uns direkt vor Ort für die Menschen in unserer lebenswerten Region in der Mitte Thüringens. Nicht nur mit großartiger Beratung, sondern auch mit Spendengeldern von rund 2 Mio. Euro pro Jahr.
 
Frage 3 – Gibt es aktuell Themen, die Sie besonders beschäftigen?
Uns bewegen die Themen Mitarbeiter und Standorte. Wir werden unsere Filialen modernisieren, denn wir sind – und bleiben – vor Ort für unsere Kunden da. Dazu brauchen wir Verstärkung in unseren Teams, um unsere Kunden optimal beraten zu können. 
 
Frage 4 – Was ist Ihr persönliches Statement zu Thüringen?
Heimatverbundenheit und Weltoffenheit haben Thüringen zu einem großartigen Bundesland gemacht. Lassen Sie uns gemeinsam daran arbeiten, dass das auch in Zukunft so bleibt.

 

Bauwirtschaft

Frage 1 – Mit Colette Boos-John von der Bauer Bauunternehmen GmbH aus Walschleben. Guten Tag, möchten Sie uns kurz vorstellen, was Ihre Firma genau macht?
Die Bauer-Unternehmensgruppe ist in den Bereichen Straßenbau, Tiefbau, Kanalbau, Hochbau; Garten- und Landschaftsbau und in der Logistik mit 320 Mitarbeitern tätig.

Frage 2 – Ihr Unternehmen steht für Kontinuität und Wachstum! Was macht es besonders?
Qualität und Verantwortung für unsere Bauprojekte, unsere Auftraggeber, Mitarbeiter und unsere Region. Wir kombinieren die Werte eines Familienunternehmens und agieren zukunftsgerichtet.

Frage 3 – Gibt es aktuell Themen, die Sie besonders beschäftigen?
Ja, mich beschäftigt wie wir unsere Demokratie gemeinsam gestalten können und wie wir zu einem Klima der gemeinsamen Verantwortung und der Umsetzung auch kommen. Jeder von uns kann mitgestalten in Thüringen, das ist ein Teil von gelebter Demokratie und das stärkt unser WIR-Gefühl.

Frage 4 – Was ist Ihr persönliches Statement zu Thüringen?
Wir Thüringer haben den richtigen Mix aus Natur und aus Kultur - und das eben zentral in der Mitte Deutschlands. Wir haben einen tollen Mittelstand der unglaublich gute wirtschaftliche Potentiale bietet. Darauf sollten wir aufbauen und alle gemeinsam anpacken, um die richtigen Weichen zu stellen.

Dienstleistungen

Frage 1 – Mit Mageeban Kuperan von der Firma KupTec in Ilmenau. Möchten Sie uns kurz vorstellen, was Ihre Firma genau macht?
Ja, wir sind ein Dienstleistungsunternehmen für Elektronikentwicklung und die Systemintegration von Sensorik. Egal ob Prototyp, Kleinserie oder serienreifes Produkt - wir finden auch für komplexe Anforderungen schnelle und unkomplizierte Lösungen.

Frage 2 – Ihr Unternehmen steht für Ergonomie durch Technologie! Was macht es besonders?
Die Sinne des Menschen können und wollen wir nicht ersetzen. Aber durch die Nutzung unserer Sensorik Systeme können wir bislang unattraktive Arbeitsschritte automatisieren, vereinfachen, digitalisieren und sicherer machen. 

Frage 3 – Gibt es aktuell Themen, die Sie besonders beschäftigen?
Ja, mehr Unterstützung vom Land und Staat beim Arbeitsschutz wäre gut. Damit meine ich gar nicht finanziell, sondern eher in Sachen Kommunikation und Vermittlung. So können wir Sachen besser selbst in die Hand nehmen.  

Frage 4 – Was ist Ihr persönliches Statement zu Thüringen?
Das Networking in Thüringen ist ein enorm großer Vorteil. Durch das Zusammenrücken gewinnen unsere Innovationen immer mehr an globaler Bedeutung. Das macht uns stark!

Frage 1 – Mit Eckhard Monninger von der Camillo Consult GmbH aus Erfurt. Guten Tag, möchten Sie uns kurz vorstellen, was Ihre Firma genau macht?
Wir übernehmen die Personalsuche für Top Stellen im Führungskräfteumfeld im Auftrag von Thüringer Unternehmen und besetzen diese Stellen vorwiegend mit regionalen Kandidaten und Rückkehrern.

Frage 2 – Ihr Unternehmen steht für Diskretion und Regionalität!  Was macht es besonders?
Wir werben mit dem Spruch „Wir sind Ihr Headhunter aus & für Thüringen“. Wir leben in Thüringen und arbeiten mit erfolgreichen Thüringer Bewerbern und Unternehmen zusammen.

Frage 3 – Gibt es aktuell Themen, die Sie besonders beschäftigen?
Die Thüringer sind reserviert gegenüber beruflichen Veränderungen und müssen davon überzeugt werden, dass es in Thüringen zahlreiche sehr attraktive und wirtschaftlich sehr erfolgreiche Unternehmen gibt, für dies es sich lohnt zu arbeiten.

Frage 4 – Was ist Ihr persönliches Statement zu Thüringen?
Ich beobachte die letzten 13 Jahre eine dynamische positive Gehaltsentwicklung und steigende Anzahl attraktiver Stellenangebote. Das spricht für ein erfolgreiches Thüringen! 

Frage 1 – Mit Herrn Christian Berthold – Geschäftsführer von ANTENNE THÜRINGEN aus Weimar. 
Hallo, möchten Sie uns kurz vorstellen, was Ihre Firma genau macht?
ANTENNE THÜRINGEN ist die Nummer eins unter den privaten Radiosendern in Thüringen und wir erreichen täglich bis zu 800.000 Menschen. 

Frage 2 – Ihr Unternehmen steht für Unterhaltung und Information! Was macht es besonders?
Wir sind tief in der Region verwurzelt, bieten lokale Inhalte und fördern die Verbindung zur Gemeinschaft durch Engagement in lokalen Projekten oder aber auch Veranstaltungen. Interaktive Radioshows ermöglichen eine direkte Beteiligung der Hörer. 

Frage 3 – Gibt es aktuell Themen, die Sie besonders beschäftigen?
Wir sind immer auf der Suche nach Talenten in unterschiedlichen Bereichen, ob das in der  Verwaltung ist, im Marketing oder in der Redaktion. Einfach mal auf antennethueringen.de gehen und in unsere Kariere Seite stöbern. 

Frage 4 – Was ist Ihr persönliches Statement zu Thüringen?
Thüringen ist mehr als die aktuellen Schlagzeilen vermitteln – es ist unsere Heimat, ein Ort der Schönheit mitten in Deutschland. Nur in einem demokratischen Miteinander werden wir die anstehenden Fragen lösen und unsere Zukunft erfolgreich gestalten können.

Gastronomie

Frage 1 – Mit Nilofar Schoaib, Gründerin und Betreiberin von NILO’S Café in Erfurt. Guten Tag, möchten Sie uns kurz vorstellen, was Ihre Firma genau macht?
Bei mir könnt Ihr unter anderem Kaffee- und Teevariationen genießen, die Ihr so vielleicht noch nicht kennt. Und das Ganze mit Blick auf die Krämerbrücke in andalusisch-orientalischer Wohlfühlatmosphäre.

Frage 2 – Ihr Unternehmen steht für Vielfalt, Gemeinschaft und Genuss. Was macht es besonders?
Wir sind für alle da: Familien, Studenten, Ältere, Menschen aus allen Kulturen… natürlich kinderfreundlich und barrierefrei. ? Das macht unser Cafè so vielfältig, einzigartig und lädt zum Verweilen ein.

Frage 3 – Gibt es aktuell Themen, die Sie besonders beschäftigen?
Ganz ehrlich?! Ich find’s schade, wenn Menschen aus Thüringen wegziehen. Ich würde mir wünschen, wenn mehr Anreize geschaffen werden; Bürokratie abgebaut wird – damit mehr Menschen wie ich in Thüringen ihre Träume verwirklichen können.

Frage 4 – Was ist Ihr persönliches Statement zu Thüringen?
Thüringen ist so vielfältig, wie die Menschen, die sich in Nilo’s Café begegnen. Das ist keine Selbstverständlichkeit. Wir sollten alles dafür tun, dass das so bleibt.

Gesundheitswesen

Frage 1 – Wir stellen ihnen heute die m&i Fachklinik aus Bad Liebenstein vor. Im Interview haben wir den kaufmännischen Direktor Herrn Rolf-Peter Hoehle. Guten Tag Herr Hoehle, möchten Sie uns kurz vorstellen, worauf Ihre Klinik genau spezialisiert ist?
Die m&i Fachklinik Bad Liebenstein ist eine Fachklinik für Rehabilitation und spezialisierte Akutmedizin.
Mit 450 Betten verfügt sie über die Indikationsbereiche, Neurologie, Orthopädie und Unfallschirurgie, innere Medizin und Geriatrie.

Frage 2 – Ihre Klinik steht für eine optimale und individuelle Betreuung der Patienten! Was macht sie besonders?
In der m&i Fachklinik beschäftigen wir sehr engagierte Mitarbeiter in allen Berufsgruppen. Über die Pflege, die Therapie und unsere Ärzte werden unsere Patienten therapeutisch und medizinisch optimal versorgt, rund um die Uhr.

Frage 3 – Gibt es aktuell Themen, die Sie besonders beschäftigen?
Um die hohe Versorgungsqualität für unsere Patienten aufrechtzuerhalten, benötigen wir weitere engagierte Mitarbeiter in den Bereichen, medizinische Versorgung, Ärztliche Versorgung, Therapie und Pflege.

Frage 4 – Was ist Ihr persönliches Statement zu Thüringen?
Das grüne Herz Thüringen ist ein Markenzeichen und es schlägt in der Mitte von Deutschland.
Die Thüringer sind aufgeschlossene Menschen vernunftgeleitet und motiviert und leistungsbereit.
Mit diesen Menschen kann man Geschäfte aufbauen und erfolgreich betreiben.

Handwerk

Frage 1 –  Mit Hilbert Tjalkens von der Firma Bloss-Holz aus Rastenberg. Möchten Sie uns kurz vorstellen, was Ihre Firma genau macht?
Ja gerne, wir haben eine Holzwerkstatt und stellen Skulpturen und Möbel nach Kundenwunsch her.

Frage 2 –  Ihr Unternehmen steht für Nachhaltigkeit und Langlebigkeit. Was macht es besonders?
Wir nutzen regionale Materialien und wir führen dazu Baumpflanzaktionen durch und betreiben eine kleine Baumschule, um der Natur etwas zurückzugeben. Als Hersteller liegt es in unserer Verantwortung sicherzustellen, dass unsere Produkte nicht nur schön sind, sondern auch langlebig und vor allem auch nachhaltig genutzt werden können.

Frage 3 –  Gibt es aktuell Themen, die Sie besonders beschäftigen?
Ja, weil die Technologie ermöglicht es uns, in einer bequemen Umgebung zu leben, wobei die Folgen unseres Handelns oft übersehen werden. Und die Frage ist jetzt, wie können wir mit Partnern zusammenarbeiten, um mehr Wald für Tiere und Pflanzen zu schaffen?

Frage 4 –  Was ist Ihr persönliches Statement zu Thüringen?
Ja, was ich sagen würde ist, dass es hier unheimlich schön ist.
Wir sind als Holländer nach Thüringen gezogen, weil es hier so viel Natur gibt. So viel Wald, Burgen, Schlösser -  das ist, was uns im Leben eigentlich ergänzt.

Industrie

Frage 1 – Mit Thomas Mack, Geschäftsführer der ruhlamat GmbH aus Marksuhl. Möchten Sie uns kurz vorstellen, was Ihre Firma genau macht?
Wir bezeichnen uns als klassischen Maschinenbauer, der sich mit der Planung, Konstruktion und Fertigung von Automatisierungstechnik bzw. -systemen beschäftigt. Das tun wir jetzt seit über 30 Jahren, an mehreren Standorten weltweit.

Frage 2 – Ihr Unternehmen steht für ein familiäres Miteinander und stetigen Wandel. Was macht es besonders?
Das mit dem „familiär“ stimmt zu hundert Prozent. Bei uns kennt jeder Jeden und wir helfen uns gegenseitig und sind einfach ein klasse Team. Als Betrieb befinden wir uns ständig im Wandel. Wir optimieren kontinuierlich unsere Produkte und Technologien. Investitionen werden so eingesetzt, dass wir immer ein moderner Arbeitgeber bleiben.

Frage 3 – Gibt es aktuell Themen, die Sie besonders beschäftigen?
Ja. Das ist die Erweiterung unseres Produktportfolios um digitale Lösungen. Es gibt immer mehr Kunden, die ihre Produktion bzw. ihre Maschinen intelligenter und digitaler gestalten wollen. Stichwort Industrie 4.0 - da können wir mittlerweile viele smarte Lösungen und Produkte anbieten.

Frage 4 – Was ist Ihr persönliches Statement zu Thüringen?
Als geborener Baden-Württemberger vom Bodensee gebe ich zu, dass Thüringen fast genauso schön ist, aber die Bratwürste definitiv besser schmecken.

Frage 1 – Mit Stefan Landes, kaufmännische Geschäftsführer der Firma N3 Engine Overhaul Services aus Arnstadt. Möchten Sie uns kurz vorstellen, was Ihre Firma genau macht?
In Arnstadt überholen wir die Flugzeugmotoren von Rolls-Royce. Das sind zum Beispiel die Triebwerke, die an der Lufthansa A380, dem derzeit größten Passagierflugzeugs der Welt, dran sind.

Frage 2 – Ihr Unternehmen steht für Vielfalt! Was macht es besonders?
Wir sorgen für den notwendigen Schub auf Eurem Langstreckenflug. Mit unserer Arbeit machen wir es Menschen AUS allen Teilen der Welt möglich, IN alle Teile der Welt zu reisen. Heißt also, Thüringer Qualitätshandwerk bringt Menschen und Kulturen zusammen. Das ist doch eine tolle Aufgabe!

Frage 3 – Gibt es aktuell Themen, die Sie besonders beschäftigen?
Wir bauen N3 ganz massiv aus - neue Gebäude, Maschinen und Anlagen. Und natürlich: Ganz viele neue Menschen! Da sind wir mittlerweile auch sehr international – aus vielen Nationen kommen neue Kolleginnen und Kollegen zu uns. Und dafür ist es wichtig, dass wir für das Unternehmen stabile politische Rahmenbedingungen haben, weniger Bürokratie und mehr Digitale Services… und vor allem eine respektvolle Diskussionskultur.

Frage 4 – Was ist Ihr persönliches Statement zu Thüringen?
Ich lebe super gerne hier in Thüringen. Es ist ein wunderbares, sehr lebenswertes Bundesland mit sehr reicher Geschichte, schöner Natur und auch super inspirierenden Menschen.

Frage 1 – Mit Lutz Heinzl von der Firma Glatt Ingenieurtechnik GmbH aus Weimar. Möchten Sie uns kurz vorstellen, was Ihre Firma genau macht?
Glatt ist ein weltweit führender Anbieter für ganzheitliche Prozesslösungen in der Pharma-, Lebensmittel- und Feinchemie. Wir planen Anlagen und errichten solche Anlagen weltweit.

Frage 2 – Ihr Unternehmen steht für technologischen Vorsprung! Was macht es besonders?
Besonders ist bei uns, dass wir in einem Hightech-Umfeld uns bewegen und schon seit über 30 Jahren und das wir natürlich viel, viel Wissen damit angesammelt haben, was wir im Anlagenbau realisieren. In der Summe ist das einmalig in der Welt.  

Frage 3 – Gibt es aktuell Themen, die Sie besonders beschäftigen?
Ganz besonders natürlich das Thema Fachkräftemangel. Wie bei jeder Firma heutzutage ist das unser Thema, was uns limitiert in unserem Wachstum. Und damit müssen wir uns auseinandersetzen – müssen die Balance finden zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmer und das ist das Thema der heutigen Zeit.

Frage 4 – Was ist Ihr persönliches Statement zu Thüringen?
Für mich das tollste Bundesland der Welt! Meine Heimat – ich lebe und arbeite gerne hier und hoffe, dass auch unsere Firma noch lange hier gut gedeihen kann.

Frage 1 – Mit Mathias Ulbricht von der Siemens AG, Niederlassung Thüringen aus Erfurt. Möchten Sie uns kurz vorstellen, was Ihre Firma genau macht?
Einfach gesagt, unsere Lösungen und Produkte helfen, das Leben einfacher, effizienter und innovativer zu machen. Als führendes Technologieunternehmen sind wir in vielen Feldern wie der Industrie, Infrastruktur, Mobilität und Gesundheit tätig.

Frage 2 – Ihr Unternehmen steht für Qualität und Stabilität! Was macht es besonders?
Siemens verknüpft die digitale mit der realen Welt. Und wir sind überall, auch hier in Thüringen, mit dem umfassenden Know-How unserer Mitarbeitenden in allen Bereichen besonders nah am Kunden.

Frage 3 – Gibt es aktuell Themen, die Sie besonders beschäftigen?
Das, was unsere Kunden beschäftigt, beschäftigt auch uns. So können wir Geschäfte, Fabriken und Unternehmen zukunftssicher aufstellen. Das geht nach unserer Überzeugung nur mit Digitalisierung.

Frage 4 – Was ist Ihr persönliches Statement zu Thüringen?
Thüringen ist ganz sicher nicht nur Wald und Bratwurst – Thüringen ist mehr! Wenn wir den Ruf, den der Freistaat teilweise hat, verbessern, werden noch mehr Anreize für Fachkräfte, Unternehmen und Unternehmer geschaffen, zu uns zu kommen.

Frage 1 – Mit Stefan Tofote von der Firma Viega mit Standort in Großheringen. Guten Tag, möchten Sie uns kurz vorstellen, was Ihre Firma genau macht?
Viega gehört zu den Weltmarktführern in der Sanitär- und Heizungsbranche. Mit intelligenten und vernetzten Lösungen sorgen wir für gesundes Trinkwasser und Energieeffizienz in Gebäuden.

Frage 2 – Viega steht für ein erfolgreiches Familienunternehmen. Was macht es besonders?
Seit 125 Jahren und fünf Generationen prägen familiäre Werte wie Vertrauen, Nachhaltigkeit und langfristiges Denken unser Unternehmen. Fundament des Viega-Erfolgs sind unsere mehr als 5.000 Mitarbeitenden weltweit. Allein in Thüringen über 900.

Frage 3 – Gibt es aktuell Themen, die Sie besonders beschäftigen?
Wir investieren viel in die Aus- und Weiterbildung. Schon heute gehört Viega in Großheringen zu den größten Ausbildungsbetrieben in Thüringen.

Frage 4 – Was ist Ihr persönliches Statement zu Thüringen?
Wir schätzen seit über dreißig Jahren die Zusammenarbeit mit Menschen vor Ort. Landschaft und Kultur machen Thüringen zu einer besonderen Region, in der man sehr gut arbeiten und auch leben kann.

Informationstechnologie

Frage 1 – Interview mit Laura Schönewolf von der IBYKUS AG aus Erfurt. Möchten Sie uns kurz vorstellen, was Ihre Firma genau macht?
Ja, wir helfen mit Softwarelösungen Unternehmen und der Öffentlichen Verwaltung dabei, einfacher, digitaler und innovativer zu werden und wir sorgen auch dafür, dass EU-Fördermittel dort landen, wo sie auch gebraucht werden.

Frage 2 – Ihr Unternehmen steht für Digitalisierung. Was macht es besonders?
Also, dass ist für uns natürlich nicht nur ein technologisches Anliegen, sondern auch gesellschaftlich ganz wichtig. Wir helfen beispielsweise benachteiligten Kindern auch außerhalb der Schule digitale Kompetenzen aufzubauen.

Frage 3 – Gibt es aktuell Themen, die Sie besonders beschäftigen?
Eines unserer Fokusthemen ist ganz klar Künstliche Intelligenz und ihre Potentiale. Dafür brauchen wir auch immer innovative Köpfe. Also: Einfach mal unsere attraktiven Angebote checken. Auf: ibykus.de/karriere.

Frage 4 – Was ist Ihr persönliches Statement zu Thüringen?
Unsere Lösungen sind das Ergebnis der Zusammenarbeit all unserer Mitarbeitenden – ganz gleich welcher Herkunft, Lebensweise oder Kultur. Egal, ob für uns als Unternehmen, unsere Partner oder Kunden: Bei IBYKUS steht das „Zusammen“ im Vordergrund. Hierfür braucht es ein vielfältiges und offenes Thüringen. Auch in Zukunft.

Nahrungs- und Genussmittel

Frage 1 – Mit Corinna Wartenberg von der Firma Viba aus Floh-Seligenthal. Möchten sie uns kurz vorstellen, was ihre Firma genau macht?
Wir sind Hersteller von hochwertigen, genussvollen Süßwaren, und Nummer 1 bei Nougat in Deutschland. Gleichzeitig bieten wir mit der Viba Nougat-Welt in Schmalkalden auch eines der beliebtesten Tourismusziele Thüringens.

Frage 2 – Ihr Unternehmen steht für süßen Genuss! Was macht es besonders?
Die Hingabe, mit der wir seit über 130 Jahren unsere Produkte herstellen… der unverwechselbare Geschmack… der zarte Schmelz von Viba Nougat… und die vielfältigen Bereiche, in denen wir Menschen mit Genuss glücklich machen.

Frage 3 – Gibt es aktuell Themen, die Sie besonders beschäftigen?
Aktuell gestalten wir die Ausstellung unserer Viba Nougat Welt neu und wollen unseren Besuchern bald noch mehr Erlebnis bieten. Für dieses und viele andere Großprojekte in ganz unterschiedlichen Bereichen brauchen wir weitere Verstärkung in unserem Team. Schaut einfach mal auf unserer Homepage www.viba-sweets.de vorbei!

Frage 4 – Was ist ihr persönliches Statement zu Thüringen?
Thüringen ist Vielfalt – egal ob Vielfalt in der Natur, in der Kultur, in der Wirtschaft oder in den Menschen. Daraus entsteht ganz viel Gutes! Lasst es uns entdecken und gemeinsam genießen. Viba trägt gerne dazu bei – denn wir glauben, dass Genuss verbindet… und zwar grenzenlos.

Verbände I Stiftungen

Frage 1 – Mit Dieter Bauhaus – Präsident der Industrie- und Handelskammer in Erfurt. Möchten Sie uns kurz vorstellen, was Sie machen?
Ja gerne, ich bin Vertreter der Industrie- und Handelskammer zu Erfurt. Als Dienstleister für die Wirtschaft, insbesondere für die mittelständische Wirtschaft, und wir betreuen unsere Betriebe von A bis Z, d.h. von Ausbildung zum Beispiel bis Zollfragen.

Frage 2 – Was macht die IHK Erfurt besonders?
Die Unterstützung des Mittelstandes! Und dazu gehört auch natürlich die Frage Digitalisierung, Energiewende, Bürokratisierung. Und unsere Aufgabe ist es auch der Politik die Dinge aufzuzeigen und den Finger in die Wunde zu legen.

Frage 3 – Gibt es aktuell Themen, die Sie besonders beschäftigen?
Besonders beschäftigt uns diese Frage, wie hört uns Politik zu? Insofern ist es unsere Aufgabe ins Gespräch zu kommen und der Politik auch zu sagen, wir brauchen dort und dort Erleichterungen, Entbürokratisierung oder eben auch Vereinfachung, damit der Mittelstand gut seine Geschäfte machen kann.

Frage 4 – Was ist Ihr persönliches Statement zu Thüringen?
Thüringen ist ein wunderschönes Land. Ich bin mehr als die Hälfte meines Arbeits- und wahren Lebens hier in Thüringen. Das gefällt mir ausgemacht gut. Wir sind hier sehr zufrieden, haben außerordentlich nette Menschen und nette Strukturen kennengelernt – Thüringen ist unsere Heimat.

Frage 1 – Mit Stefan Lobenstein – Präsident der Handwerkskammer Erfurt. Möchten Sie uns kurz vorstellen, was Sie machen?
Ich bin der Präsident der Handwerkskammer. Und das kann man sein, wenn man einen Handwerksbetrieb führt. Ich führe in Erfurt eine Bio-Bäckerei. Unterm Strich ist eine Handwerkskammer Freund der Handwerker, aber auch Systemgeber, Ordnunggeber, Handwerksrollenführer, Ratgeber. So eine Mischung dazwischen. 

Frage 2 – Die Handwerkskammer Erfurt vertritt 14.000 Betriebe. Was macht sie besonders?
Wir hören genau hin und versuchen am Ende diese Mischung aus Lobbyarbeit. Also die Interessen der Handwerker auch der Arbeitnehmervertreter zu artikulieren und auf der anderen Seite für eine geordneten Ablauf zu sorgen. Ein riesen Blumenstrauß an Angeboten, wo Handwerker Antworten finden. Das ist unser Anspruch.

Frage 3 – Gibt es aktuell Themen, die Sie besonders beschäftigen?
Der Handwerker sagt … mir klemmts bei der Eigenkontrolle, bei der Dokumentation, ich verbringe zu viel Zeit im Büro und dann müssen wir als Handwerkskammer diese Stimmen alle bündeln und bei den Verantwortlichen in der Politik vortragen und gemeinsam darum ringen, dass wir den Karren wieder „flott“ kriegen.

Frage 4 – Was ist Ihr persönliches Statement zu Thüringen?
Thüringen ist ein fantastisches Bundesland – und soll es auch bleiben. Das Handwerk trägt dazu bei. Nur mit ihm sind die Herausforderungen der Zeit zu meistern.

Frage 1 –  Mit Hartmut Koch, Präsident des Verbandes der Wirtschaft Thüringens aus Erfurt. Möchten Sie uns kurz vorstellen, was Ihr Verband genau macht?
Der Verband der Wirtschaft Thüringens ist die Spitzenorganisation der Arbeitgeber- und Wirtschaftsverbände im Freistaat. Als Stimme der Wirtschaft vertritt er die Interessen der Arbeitgeber in Thüringen. 

Frage 2 –  Was macht den Verband besonders?
Wir stehen für unternehmerische Freiheit und gesellschaftliche Verantwortung in der sozialen Marktwirtschaft. Wir sind der einzige Landesverband der Bundesvereinigung der Arbeitgeber in Thüringen. Netzwerken ist für uns besonders wichtig. 

Frage 3 –  Gibt es aktuell Themen, die Sie besonders beschäftigen?
Uns bewegt der Wirtschafsstandort Thüringen. Er ist zentral gelegen und braucht investitionsfreundliche Rahmenbedingungen, damit Thüringer Firmen für Fachkräfte weiterhin attraktiv bleiben. 

Frage 4 –  Was ist Ihr persönliches Statement zu Thüringen?
Thüringen ist ein schönes und interessantes Bundesland. In unseren Firmen arbeiten Menschen unterschiedlicher Nationalitäten zusammen. Heimatverbundenheit und Offenheit, das macht die Menschen in Thüringen aus. Das soll auch in Zukunft so bleiben.

Frage 1 – Guten Tag Frau Kilian und Herr Dr. Günther. Möchten Sie uns kurz vorstellen, was Ihre Firma genau macht?
Herr Dr. Günther: Wir machen Innovationen in Thüringen wahrscheinlicher. Wir begeistern Kinder und Jugendliche für Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik. 

Frau Kilian: Außerdem begleiten wir innovative Startups und Unternehmen auf ihrer Reise von der Idee, über die Gründung und Entwicklung ihrer Unternehmen bis hin zu Wachstum und Internationalisierung. 

Frage 2 – Ihr Unternehmen steht für Innovation! Was macht es besonders?
Frau Kilian: Innovation braucht Impulse – Wir setzen dabei auf Empowerment und Sichtbarkeit wie beispielweise beim Innovationspreis Thüringen, oder auf Netzwerke bei den Investor Days Thüringen.

Herr Dr. Günther: Wir beginnen früh bei den Jüngsten im Kindergarten, weiter über den gesamten Schulweg und schaffen Begeisterung fürs Entdecken, Erforschen und Erfinden. 

Frage 3 – Gibt es aktuell Themen, die Sie besonders beschäftigen?
Herr Dr. Günther: Innovationen und die dahinterstehenden Akteure sind unser Antrieb und unsere Leidenschaft! Innovative Ideen und Entwicklungen sind kein Zufallsprodukt – sie sind Ergebnis jahrelanger Arbeit und dem Drang nach Neuen. Wir fragen uns stets, was braucht Innovation in der Zukunft?

Frage 4 – Was ist Ihr persönliches Statement zu Thüringen?
Frau Kilian: Thüringen ist unser Zuhause und braucht sich überhaupt nicht zu verstecken. Hier leben wunderbare Menschen: Wir sind innovativ und unsere Ideen und Produkte sind in der ganzen Welt bekannt. Demokratie, Nachhaltigkeit, Toleranz, Weltoffenheit und der Austausch miteinander – das sind Werte, die ganz wesentlich für uns und das Innovationsökosystem in Thüringen sind. Lasst uns was draus machen!